BÉTON BRUT & BRUITS

BÉTON BRUT & BRUITS ist eine Konzertreihe zu und in brutalistischer Architektur. An den vier Terminen ist Musik für Schlagzeug, Player Piano, Posaunen Quartett und Ensemble zu hören, die auf klare Konstruktion und Schallhärte abzielt und das verwendete Material wertschätzt, so wie sie es vorfindet. Zu den Orten des Geschehens werden so vielfältige Bezüge entstehen.

Ein Beitrag von Alexander Kleinschrodt

Deja Vu – eine Ausstellung im LABOR Ebertplatz

Die Betonfassade der Kunsthalle, einst entworfen von Ernst Wille, galt vielen als nicht mehr zeitgemäß. Ebenso gehört das Jammern über die Hässlichkeit des Ebertplatzes zum Kölner Selbstverständnis. Doch was, wenn alle sperrigen Betonbauten der 50er bis 70er Jahre verschwinden? Wo bleibt neben dem Respekt vor lebendigen Räumen der Kunst das historische Bewusstsein für die manchmal…

Mit den Riesen auf Augenhöhe – das Ingenieurwissenschaftliche Zentrum der TH Köln

„Mit den Riesen auf Augenhöhe“ ist ein tolles Format, das zehn Großbauten der 1960er und 1970er Jahre in Nordrhein-Westfalen porträtiert. Viele dieser Bauten standen in den vergangenen Jahren sehr in der öffentlichen Diskussion und waren bzw. sind vom Abriss bedroht. Sie stehen für eine euphorische Phase in Stadtplanung und Bauwesen und zeigen dabei oftmals architektonische und…